Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us Thinking of you , where ever you are. We pray for our sorrows to end, and hope that our hearts will blend. Now I will step forward to realize this wish. And who knows: Starting a new journey may not be so hard or maybe it has already begun. There are many worlds, but they share the same sky- one sky one destiny.
♥Harry Potter - Keep Holding On♥ - MyVideo

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Member
  Freunde
  Sprüche
  Königreich der Himmel
  Herr der Ringe
  Zurück in die Zukunft
  Golden Sun
  Kingdom-Hearts
  The Legend of Zelda
  Back to The Hell
  Fan-Fics
  Green Day
  Bücher
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   
   
   
   



Image Hosted by ImageShack.us Thinking of you , where ever you are. We pray for our sorrows to end, and hope that our hearts will blend. Now I will step forward to realize this wish. And who knows: Starting a new journey may not be so hard or maybe it has already begun. There are many worlds, but they share the same sky- one sky one destiny.
♥Harry Potter - Keep Holding On♥ - MyVideo

http://myblog.de/ramin

Gratis bloggen bei
myblog.de





Königreich der Himmel ist ein von Ridley Scott gedrehter Film aus dem Jahr 2005. Sein Kinostart in Deutschland und Österreich war am 5. Mai 2005.

Image Hosted by ImageShack.us

Der Film spielt in der Zeit von 1184 bis 1187. Er erzählt die Geschichte eines jungen Schmiedes namens Balian von Ibelin, der einige Ähnlichkeiten mit dem im Orient geborenen historischen Balian von Ibelin hat. Zu Beginn des Films sieht man, daß die Frau des von Orlando Bloom gespielten Balian Suizid begangen hat. Der trauernde Ehemann geht seiner Arbeit als Dorfschmied nach, als er Besuch von einem Trupp Kreuzritter bekommt, deren Anführer, Gottfried von Ibelin, erklärt , dass Balian sein unehelicher Sohn sei und will ihn überreden, mit ihm ins Heilige Land zu kommen. Balian lehnt ab und lässt die Kreuzritter ziehen. Abends redet ihm der Priester ins Gewissen, dass er nur in Jerusalem seine Frau aus der Hölle retten könnte, wo sie für ihren Selbstmord büße. Als Balian in der Folge das Kreuz, das seine Frau trug, am Hals dieses Priesters sieht, bringt er diesen im Affekt um. Seine Flucht vor dem Gesetz führt ihn nach einer langen Reise, bei der sein Vater den Tod findet, nach Jerusalem.

Dort tritt er das Erbe seines Vaters als neuer Baron von Ibelin an und übernimmt die Ländereien sowie den Oberbefehl über eine kleine Streitmacht. Anfangs geht alles gut, doch den politischen Wirren kann er sich nicht entziehen. Der König Balduin IV. bemüht sich, Frieden mit den muslimischen Nachbarn zu erhalten und liegt im permanenten Machtkampf mit den fanatischen Tempelrittern. Immer wieder überfällt der Templer Rainald de Chatillon mit seinen Soldaten arabische Karawanen mit heimlicher Unterstützung des Templers Guy de Luisignan, Ehemann von Balduins Schwester Sibylle und Anwärter auf den Thron.

Der König von Jerusalem bemüht sich um Schadensbegrenzung und setzt auf Diplomatie, da ein Krieg gegen die Armee des Sarazenenherrschers Saladin das Ende des Königreiches Jerusalems wäre. Da der König an Lepra leidet und nicht mehr lange zu leben hat, will er die Verhältnisse für die Zeit nach seinem Tod regeln und will Balian als Ehegatte für seine Schwester Sibylle gewinnen. Balian weigert sich jedoch, weil er dann Guy de Luisignan und andere hinrichten lassen müßte und verzichtet aus moralischen Gründen auf den Thron. Balian zieht sich auf sein Gut zurück, wo er seinen arabischen Untertanen die Bewässerung beibringt, und beginnt ein Verhältnis mit Sibylla.

Während er das tut, überfallen Guy de Lusignan, Rainald de Chatillon und andere Templer mit den Rufen "Gott will es!" und "Jerusalem!" eine Sarazenenkarawane. Als Folge davon will der König die Missetäter bestrafen, doch Sahaladin zieht schon längst über den Jordan auf Kerak zu, der Burg Rainalds. Trotz schwerer Erkrankung versammelt Balduin IV. die Armee und zieht Sahaladin entgegen. Anstatt aber gegeneinander zu kämpfen, machen die beiden aus, daß der Jerusalemer König Rainald de Chatillon bestraft. Dieser wird dann in einen Kerker geworfen. Dann stirbt Balduin IV. an Lepra und Sibylla muß ihren Mann Guy de Lusignan zum König von Jerusalem machen.

Dessen Herrschaft bedeutet das Ende von Toleranz und Diplomatie. Der neue König und der wieder freigelassene Rainald de Chatillon provozieren einen Krieg und ziehen mit fast der gesamten Armee, ohne sich um Wasserreserven zu kümmern, von Jerusalem den Sarazenen entgegen. Diese wird in der Schlacht bei Hattin komplett aufgerieben, und wenige Tage später steht Saladin mit einer gigantischen Armee vor den Mauern Jerusalems.

Balian organisiert mit Hilfe seiner ausgedehnten technischen Kenntnisse die Verteidigung der Stadt; kann ihren Fall jedoch nicht verhindern. Aber zumindest kann er erreichen, dass alle Christen in der Stadt verschont werden und abziehen können. Mit Sibylla kehrt er nach Frankreich zurück. Nach kurzer Zeit wird er vom englischen Herrscher Richard Löwenherz aufgesucht, der ihn zu einem neuen Kreuzzug zur Rückeroberung Jerusalems überreden will. Balian verleugnet jedoch seine Vergangenheit im Heiligen Land, und die Truppe zieht ohne ihn weiter. Dann reiten er und Sybilla ins Grüne dem Horizont entgegen, so daß man nicht weiß, wohin sie das Schicksal sie führt.

Im Abspann kriegt man noch zu lesen, daß auch nach fast 1000 Jahren im Königreich der Himmel immer noch Krieg herrscht.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung